Unternehmens-Reputation

Liegt Ihnen die Reputation Ihres Unternehmens am  Herzen?

Reputation und Erfolg

Dass eine möglichst gute Reputation für den geschäftlichen oder gesellschaftlichen Erfolg wichtig ist, diese Erkenntnis dürfte allgemein anerkannt sein. Daher sind die meisten von uns bestrebt, die eigene Reputation zu steigern oder sie zumindest nicht aufs Spiel zu setzen, besonders jedoch Personen, die in der Öffentlichkeit stehen wie Schauspieler, Sänger oder auch Politiker. Was für Personen gilt, trifft in fast noch größerem Maß auf Unternehmen zu.

(Online) Reputation Management wird inzwischen von vielen Unternehmen und auch von Personen des öffentlichen Lebens als wichtig angesehen. Dabei geht es darum, wie das Unternehmen oder die Person im Internet dargestellt wird, sei es durch eigene Beiträge oder dadurch, was andere dazu ins Web gestellt haben (Stichwort: Social Media). Es gibt bereits seit einiger Zeit unter dem Begriff Reputation Management Dienstleistungsangebote, die darauf abzielen, die Reputation eines Klienten – so wie sie sich im Internet darstellt – zum Positiven zu optimieren.

Unser Ansatz zum Thema Reputation geht jedoch weit über das hinaus, was unter dem Begriff Reputation Management verstanden wird. Dr. Fischer-Hellmann unterstützt seine Kunden dabei, bezogen auf die Reputation des Unternehmens proaktiv vorzugehen. Wie ist das zu verstehen?

Bleiben wir beim Beispiel eines Unternehmens. Die Reputation eines Unternehmens wird im Wesentlich dadurch geprägt, wie all das, was von dem Unternehmen wahrgenommen werden kann, von verschiedenen Gruppen rezipiert und bewertet wird, die in irgendeiner Weise mit diesem Unternehmen in Beziehung stehen. Das können Kunden, Handelspartner, Lieferanten, Geldgeber, Investoren, Mitarbeiter, Politiker und noch etliche mehr sein. Bei jeder dieser Gruppen kann ein Unternehmen eine andere, eventuell sogar diametral gegensätzliche Reputation haben.

Unternehmensentscheidungen und Reputation

Unternehmensentscheidungen dienen im allgemeinen dem Zweck, Veränderung zu bewirken, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Solche Ziele werden in der Regel — zumindest von denen, die solche Entscheidungen treffen — positiv bewertet, wenn man sie unter bestimmten Aspekten betrachtet. Wie wir alle wissen, stellen Entscheidungen in der Regel Kompromisse dar. Es gibt praktisch keine aufgrund von Entscheidungen angestrebte und idealerweise bewirkte Änderung, die unter allen nur denkbaren Aspekten betrachtet ausschließlich positiv ist.

Auswirkungen der Änderungen — seien sie das eigentliche Ziel oder lediglich in Kauf genommene Nebeneffekte einer Entscheidung — werden früher oder später von den oben genannten Gruppen wahrgenommen und bergen somit das Potential in sich, die Reputation des Unternehmens bei diesen Gruppen zu beeinflussen.

Es braucht 20 Jahre, um einen guten Ruf aufzubauen, und 5 Minuten, um ihn zu ruinieren.
Wer darüber nachdenkt, wird die Dinge anders handhaben.

Warren Buffett

 

Wie das, was als Folge einer Entscheidung wahrgenommen wird, bei den unterschiedlichen Gruppen auf die Reputation des Unternehmens wirken wird, lässt sich zwar nicht mit Gewissheit voraussagen. Tendenzen lassen sich allerdings – auch ohne gesellschaftswissenschaftliche Studien oder Meinungsumfragen – in gewissem Maße bereits mit dem sogenannten gesunden Menschenverstand (der Begriff common sense im Englischen gefällt uns in diesem Zusammenhang besser) abschätzen. Der Berücksichtigung dieses potentiellen Einflusses von Entscheidungen auf die Reputation wird jedoch allzu oft nicht der nötige Stellenwert beigemessen, den er angesichts seiner Bedeutung für die Entwicklung eines Unternehmens verdient. Siehe das Zitat von Warren Buffett oben zum „Diesel-Gate“.

Auswirkungen auf Reputation – Reputation Awareness

Aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen in Projekteinsätzen bei Firmen hat Dr. Fischer-Hellmann im Laufe der Zeit dieser Diskrepanz immer größere Aufmerksamkeit geschenkt. Daraus ist die Erkenntnis erwachsen, dass es wünschenswert, wenn nicht sogar notwendig ist, das Bewusstsein für die Bedeutung von Reputation in möglichst vielen Abläufen und Vorgehensweisen innerhalb eines Unternehmens zu verankern. Es sollte überall dort, wo dies noch nicht der Fall ist, zu einer Selbstverständlichkeit werden, mögliche Konsequenzen von Entscheidungen auf die Reputation des Unternehmens bei den Prozessen, die zu solchen Entscheidungen führen, zu bedenken. Das Bewusstsein für den hohen Wert der Reputation eines Unternehmens bei allen, die an Entscheidungen beteiligt sind, zu schärfen und in der Lage zu sein, geeignete Maßnahmen und Vorgehensweisen zum Vermeiden möglicher Risiken für die Reputation in Abläufe und Prozesse innerhalb von Unternehmen zu integrieren und alles, was dazu notwendig ist, fassen wir  unter dem von Dr. Fischer-Hellmann geprägten Begriff Reputation Awareness zusammen.

Falls Sie durch diese Zeilen neugierig auf unser Angebot geworden sind,

  • zum Aufbau und zur Stärkung von Reputation Awareness in Ihrem Unternehmen beizutragen,
  • Methoden und Vorgehensweisen zum Definieren geeigneter Maßnahmen zu vermitteln
  • oder beim Umsetzen auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens per Coaching zu unterstützen,

rufen Sie uns unter 06151-91240 an oder senden Sie ein Telefax an 06151-912432. Natürlich freuen wir uns auch über eine E-Mail von Ihnen, die Sie an diese Adresse senden können:
info (at) reputation-awareness.de.

Gerne beantworten wir  Ihre Fragen. Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche mit, wir erläuteren Ihnen ausführlich, welchen Nutzen Sie aus unserem Beratungs- und Coachingangebot ziehen können.

Was Sie in aller Kürze über Dr. Fischer-Hellmann  erfahren können, finden Sie hier.